Manfred Koutek Neue Werke 1. bis 25. Juni 2021 Soft-Opening: Mo., 31. Mai 2021, 15 bis 20 Uhr Zur Ausstellung spricht Mag. Andreas Strohhammer / Lentos Linz Den Schwerpunkt dieser Ausstellung bilden die neuen abstrakten Werke, die Manfred Koutek seit 1979 ständig weiterentwickelt hat, dabei liegt das Hauptaugenmerk auf den neuartigen „Streifenkompositionen“ in Mischtechnik. In der Ausstellung ist auch eine kleine Auswahl an naturalistischen Bildern zu sehen, da diese Arbeiten ebenfalls charakteristisch für Manfred Koutek sind. Aus seinen anfangs surrealistischen Sujets entwickelte er ab 1979 eine abstrakte Formensprache, die in seinem Gesamtwerk überwiegt, doch parallel dazu entstand aus seinen Naturstudien die ihm eigene naturalistische Darstellung, vorwiegend in grafischer Form. Koutek bezeichnet seine beiden Darstellungsformen mit „Abstrakter Surrealismus“ und „Romantischer Naturalismus“, doch er schafft auch Werke, in denen informelle und realistische Aspekte ineinander fließen. Eines aber haben alle Koutek Werke gemeinsam: Sie sind unverkennbar in ihrer rhythmischen Dynamik und seiner eigenwilligen Farbgebung. Doch von allen seinen verschiedenen Bildfindungen und Kompositionsformen des Informellen lag noch eine lange Entwicklung zu seinen seit 2013 entstehenden, neuen „Streifenkompositionen“, bei denen er Landschafts- und Natureindrücke mit ausdrucksstarker Farbigkeit in einer Art horizontaler Übereinander Schichtung abstrahiert umsetzt. Es sind Naturauren, die seine Wahrnehmungen und Gefühle wiedergeben. So bilden sie für den jeweiligen Betrachter ein Gerüst für die eigene subjektive Vorstellung, Kontemplation und das Unterbewusstsein.
DIE KUNSTSCHAFFENDEN
T: +43 (0) 732 / 77 98 68 M: +43 (0) 660 / 224 70 50 info@diekunstschaffenden.at
Galerie Mo. bis Fr. 15 - 19 Uhr Sa. 13 - 17 Uhr
Büro Mo. bis Fr. 15 - 19 Uhr
Galerie im OÖ Kulturquartier EG Ursulinenhof Landstraße 31 / 4020 Linz