ART SPACE // VIDEOVITRINE SARAH OOS ANYBODY HOME? Animation, 1‘, 2013 Im Rahmen des NEXTCOMIC-Festivals 2020. März bis September 2020 Eine nicht enden wollende Zeitschleife. Während sich die „drei Mädchen und drei Jungen“ so der deutsche Serientitel des verwendeten Materials bei der steten medialen Wiederkehr des Immergleichen beobachten, begeben wir uns mit ihnen auf einen Found- Footage-Trip durch die Bewegtbildgeschichte: Von den nordamerikanischen TV-Bildschirmen und Homevideo- Leinwänden der 1970er Jahre nämlich, direkt ins Jahr 2020 – ins Youtube bzw. Serien- Universum. Sarah Oos (*1994 in Wels, Österreich) lebt und arbeitet in Linz. Nach ihrem Abschluss an der HBLA für künstlerische Gestaltung in Linz im Jahr 2014 begann sie ihr Studium an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz (Visuelle Kommunikation). Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen experimentellen Filmmontagen und grafischer Gestaltung. Durch modifizieren und editieren von bereits bestehendem Material werden neue Narrative erzeugt. Ein Versuch, vertraute Medien und ihre latente Botschaft, differenziert wahrzunehmen. Ihre Arbeit „Femme Chanel“ wurde 2014 mit dem „goldenen Nica U19, Ars Electronica Award“ ausgezeichnet und 2015 in Sao Paulo beim „FILE Festival“ gezeigt.
DIE KUNSTSCHAFFENDEN
T: +43 (0) 732 / 77 98 68 M: +43 (0) 660 / 224 70 50 info@diekunstschaffenden.at
Galerie Mo. bis Fr. 15 - 19 Uhr Sa. 13 - 17 Uhr
Büro Mo. bis Fr. 15 - 19 Uhr
Galerie im OÖ Kulturquartier EG Ursulinenhof Landstraße 31 / 4020 Linz